Generalversammlung: Bernd-Michael Lüske neu im Vorstand des Heimatvereins Emstek (05.03.2019)

Emstek – Nach 20 Jahren als stellvertretender Vorsitzender wurde Harry Wilharm auf der diesjährigen Generalversammlung des Heimatvereins Emstek aus seinem Amt verabschiedet. Bereits vor Monaten hatte er erklärt, sich aus dem Vorstand nach zwei Jahrzehnten zurückziehen zu wollen. Vorsitzender Markus Meckelnborg dankte Harry Wilharm im Namen des Vereins für sein langjähriges Engagement. In seinen Dank band der Vorsitzende auch Helga Wilharm, die Ehefrau des scheidenden Vorstandsmitgliedes, mit ein. Sie hatte sich in den zurückliegenden 20 Jahren auch ohne offizielles Amt sehr häufig wie selbstverständlich mit eingebracht, wenn helfende Hände zur Unterstützung des Vorstandes gebraucht wurden.

Harry Wilharm (3. von rechts) wurde nach 20 Jahren aus dem Vorstand des Heimatvereins Emstek verabschiedet. Weitere Personen von links: Monika Themann (2. stv. Vorsitzende), Werner Schleifer (Kassenwart), Helga Wilharm, Markus Meckelnborg (Vorsitzender), Bernd-Michael Lüske (neuer 1. stv. Vorsitzender).

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählte die gut besuchte Versammlung Bernd-Michael Lüske, der damit neu im Vorstand des Heimatvereins ist. In ihren Ämtern bestätigt wurden Kassenwart Werner Schleifer und in Abwesenheit Schriftführer Manfred Holtvogt, der an der Generalversammlung nicht teilnehmen konnte.  

In seinem Jahresbericht ging der Vorsitzende Markus Meckelnborg auf die verschiedenen Aktivitäten des Vereins im Jahre 2018 ein. Herausgestellt wurde dabei die Arbeit von Bernd Baumann, der sich seit einem Jahr intensiv darum bemüht, das Thema Familienforschung innerhalb des Vereins weiter voranzutreiben.

Sehr kritisch sieht der Vorstand des Heimatvereins die Beteiligung der Emsteker Bevölkerung am jährlichen Umwelttag. Obwohl man seit 5 Jahren versucht, immer im März Menschen für wenige Stunden zum Einsammeln von Unrat an Wegen und auf öffentlichen Flächen zu motivieren, ist dies bislang nicht gelungen. Nur dank der Schulen und dank der Reservistenkameradschaft Emstek konnten die Umwelttage in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt werden.

Positiv bewertet der Vorsitzende die gute Zusammenarbeit mit den anderen Heimatvereinen aus der Gemeinde Emstek. Neben dem gemeinsamen Engagement auf dem 1. Emsteker Bürgerfest und der erneuten Vorbereitung eines gemeinsamen dreitägigen Busausfluges soll nun der Aufbau eines gemeinsamen Heimatarchivs in Angriff genommen werden. Dabei hoffen die Heimatfreunde aus der Gemeinde Emstek auf die Unterstützung der Gemeinde Emstek, die ihr grundsätzliches Wohlwollen bereits signalisiert hat. 

Nach dem offiziellen Teil der Generalversammlung wurden Bilder aus den 50er und 60er Jahren gezeigt, die der frühere OV-Bildreporter Heinz Zurborg in Emstek oder mit Bezug zu Emstek gemacht hat.

?
Infos Busausflug 20.-22.09.2019